Dienstag, 19. November 2013

Für alle, die Obst und Kuchen und Zimt mögen: Obstkuchen mit Zimtstreuseln

Hallo Du!
Die letzte Woche habe ich viel Zeit damit verbracht, für Dich zu backen. Ich weiß schon gar nicht mehr richtig, was alles.
Ich sag direkt, das war anstrengend. Vor allem, weil ich ja auch schöne Fotos für Dich machen wollte, das hat aber leider nicht immer so geklappt, um vier war oft schon das Licht hinüber.
Ich hab´s dennoch versucht, und wenn in diesem Fall einiges manchmal ein bisschen dunkel ist, dann bitte Beschwerde beim Wettergott, Tante Holle oder der Winterzeit einlegen...

So, jetzt aber zum Wesentlichen. 
Liebst Du Obstkuchen genauso wie ich?
Dann eventuell auch noch leicht einer Prise zuviel Zimt zugeneigt?
Dann ist das Dein Kuchen!

Die Angaben sind hier für einen Kuchen mit 12 Stücken in einer 26er Springform.
Da soviel Kuchen meiner Feli-light-Aktion nicht ganz so zuträglich ist, habe ich einfach nur die Hälfte gemacht, und das dann schön in kleine Formen verteilt.



Du brauchst:
250 gr. Birnen
250 gr. Äpfel
500 gr. Pflaumen

300 gr. Mehl
90 gr. Zucker
150 gr. Halbfettmargarine
1 Beutelchen Backpulver
2 Beutelchen Vanillezucker
2 EL Wasser
1-2 TL Zimt
25 gr. gemahlene Haselnüsse
Wer mag: 1 TL Puderzucker

Wieder mal mein Tipp: Bei uns war das ne Menge Obst zuviel, haben wir dann als vormittäglichen Obstteller genutzt. 
Zimt. Nunja, Zimt macht glücklich. Jedenfalls mich. also gibt es bei uns immer Zimt frei Schnauze. Also sehr viel. 

So, und nun aber ran!

Das musst Du machen:
Verknete Mehl, Zucker, Margarine, Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker und Wasser zu einem Teig (wird sehr krümelig).
Glückwunsch! Du hast einen Mürbeteig!
Mach nicht meinen Fehler und matsche die Teigkrümelchen zu einer einzigen Masse zusammen. Jedenfalls höchstens 2/3. 
Sonst wird es schwer später wieder Streusel hinzukriegen, die nicht 5-Mark-Stück groß sind.
Den Teig lässt Du dann ca. 30 Minuten ruhen.
Schneide Birnen und Äpfel in Spalten (da ich Dich kenne, vergisst Du das Entkernen eh nicht, also muss ich das nicht extra schreiben).
Pflaumen halbieren oder je nach Größe vierteln.
2/3 des Teiges auf den Boden der Springform geben.
Ich fette die Formen übrigens immer mit einem Hauch Halbfettmargarine ein, ist wirklich überschaubar und klappt dank Gefriertüte prima.
Den Rand etwas hochziehen.
Obst dekorativ verteilen (hätte ich mir sparen können, dank Monsterkrümeln hat das Obst eh niemand mehr gesehen).
Haselnüsse drüberstreuen.
Den Rest vom Teig mit 1 Beutelchen Vanillezucker und Zimt zu Streuseln verkneten. 
Diese dann auf dem Obst verteilen.

Jetzt geht´s in den Ofen!
40-50 Minuten bei 190 Grad (Gas Stufe 2, Umluft 170 Grad)

Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Lass es Dir schmecken!








1 Stück dieses Herbsttraumes: Nimm die niedrigstmögliche Tageszahl und dividiere durch 5,2, dann hast Du die Punkteanzahl pro Stück.

Liebe Grüße
Deine Feli

Kommentare:

  1. yummi, sieht reell lecker aus!! lg katrin

    AntwortenLöschen
  2. boah sieht das lecker aus feli! da krieg ich direkt hunger!!!!!!
    ich muss auch dringend was tuen. 10 kg müssen runter, mindestens...heul....
    ganz liebe grüsse und danke für deine lieben worte nochmal gell?
    nina

    AntwortenLöschen

Fein! Ein Kommentar für Felilein!