Sonntag, 23. Februar 2014

Feli light - Zwischenziele und Erfolg!

Hallo Du!

Manchmal kann ich gar nicht wirklich glauben, dass ich wirklich seit November fleißig dabei bin.
Dass ich tatsächlich immer noch Punkte zähle und nach und nach weniger werde.
Es ist ein tolles Gefühl, und ich möchte es nicht mehr eintauschen.
Einfach genießen, so ähnlich wie Sonne auf den Bauch scheinen lassen.



Okay, ich gebe zu, heute ist von dem Gefühl nicht mehr viel da.
So ganz bin ich gesundheitlich einfach nicht auf dem Damm, ich bin hundemüde und jetzt kommt es:
Ich habe einen Blähbauch, das kann man gar nicht mehr beschreiben. In den Spiegel guck ich lieber gar nicht, aus Spaß hab ich aber mal gemessen, der Bauch ist größer wie vor 16 Kilo.
Weiß auch nicht, wo es her kommt, da ich aber eh immer wieder Probleme mit dem Magen habe, denke ich, es geht in diese Richtung. Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, sei mir hold!

So, und jetzt Schluss damit. Ich schwelge jetzt einfach wieder zum Gefühl von gestern.
Von dem Moment, auf der Waage zu stehen. 
Und ein Ziel erreicht zu haben. 
Ich gebe zu, ich bin ein bisschen im Badezimmer rumgetanzt. 
Okay, ein bisschen viel.
Ich habe hier schon einmal geschrieben, wie wichtig es ist, sich nicht zuviel auf einmal vorzunehmen. 
Sein Vorhaben zu unterteilen, sich selbst zu feiern, wenn man etwas geschafft hat!




Meinen Badezimmertanz hätte es nicht gegeben, würde ich immer nur an den ganz großen Berg denken. 
An alles, was ich noch schaffen muss. Da fällt es sehr schwer zu sehen, was man denn schon geschafft hat.

Also, feier Dich! 
Tanze, lache und freu Dich einfach, dass Du super bist!
Sowas braucht doch jeder!

Ich hab es also geschafft: 74,9 erreicht 
(beziehungsweise sogar 74,8 :D).

Endlich näher an der 6 als an der 8 - ein Burnergefühl!

Wer hier aufmerksam liest, weiß, was jetzt passiert: 
Ich habe mir eine neue Kamera versprochen. 
Meine erste Spiegelreflex.

Aber ich habe nicht mit meinem Auto gerechnet. 
Alles, was ich erspart hatte, ist weg, dem Auto sei Dank.
Naja, immerhin ist es "vorher" kaputt gegangen.
Und die Kamera ist nur verschoben, definitiv wird es sie geben.
Aber eben später.

Mein nächstes Ziel ist die 71, dann habe ich genau 20 kg erreicht.
3,8 Kilo to go!

Tschakkaaaaaa!

Und immer dran denken. Sieh das einzelne Halm.
Nicht das ganze Bild, schau Dir Teile an, und die erreichst Du!
Irgendwann wirst Du alles schaffen!


Liebe Grüße
Deine Feli

Kommentare:

  1. ja cool, glückwunsch zum zwischenziel und auf zum nächsten!! doof das mit dem auto ... aber die neue kamera kommt bestimmt!! lg katrin

    AntwortenLöschen
  2. So einen Badezimmertanz hatteste dir aber auch echt verdient :-)
    Liebe Grüße,
    Frauke!

    AntwortenLöschen
  3. ach ich freu mich so für Dich Feli! TOLL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! WEiter so, und die Kamera kannste Dir immer noch holen. Ein Auto ist schliesslich auch wichtig.
    Liebe Grüsse und Drückerchen vom Ninchen

    AntwortenLöschen
  4. Doofes Auto! Aber ich gratuliere dir ganz herzlich zu dem Etappenziel! Wahnsinn! Du kannst wirklich stolz auf dich sein- ich bin es auch ;) Und vielleicht dienst du ja auch ein bisschen als Vorbild für mich.
    Jetzt aber mal Tacheles: Womit machst du denn bisher die Fotos?? Mit dem Handy? Die sind unglaublich toll! Was kommt dann mit der Spiegelreflex? Eine eigene Ausstellung? ;)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen

Fein! Ein Kommentar für Felilein!