Donnerstag, 19. Dezember 2013

Bratapfelmarmelade - kurzfristiges Geschenkaufhübscherli

Hallo Du!
Bratapfelmarmelade, was ist das? 
Ja, ich bin manchmal etwas hinterm Mond.
In jedem Fall hatte ich bei FantaSie und Sie doch auch mal mitbekommen, dass man sowas ja mal machen könnte.





Eigentlich eher nur so für mich. 
Und dann dachte ich, ach komm, mach einfach mal und verschenke.
Schwiegermutti darf auch sehen, dass ich auch was Selbstgemachtes hinkriege :D.



Und so surfte ich durchs Netz und suchte das für mich perfekte Rezept. Meine Güte, gibt es da Unterschiede!
Ich habe lange gesucht, lange gegrübelt und mich dann schließlich für dieses Rezept entschieden:

Mich hat einfach angesprochen, dass man einen Teil der Äpfel wirklich in den Ofen schiebt, und vor allem auch, dass dort auf Mandelblättchen und Rosinen verzichtet wird.
Ich selbst liebe beides, aber beim Verschenken muss man ja immer aufpassen. 

Ich muss sagen, das halbe Glas, das für uns dann doch abgefallen ist,  war super super lecker.
Das Rezept findest Du im Link oben, ich habe nur Kleinigkeiten geändert:
Damit auch ja "kindersicher" habe ich den Amaretto durch Apfelsaft und ein paar Tropfen Rumaroma ersetzt.

Und da ich ja immer noch Feli light im Hinterköpfchen hab, gab es bei uns das Ganze mit Gelierzucker 3:1.
Ich mag Marmelade auch mal etwas "unsüßer", deshalb wird bei mir alles entsprechend auf 3:1 umgemodelt.

Wie? Egal welches Rezept du nachmachen willst, wiege einfach ALLE Zutaten, die in die Marmelade kommen ab. 
Egal ob Zimtstange, Wasser, oder oder.
Und das teilst Du dann durch 3. Schon hast du die Menge Gelierzucker, die in Deine Marmelade reingehört. 

Ach, wär doch immer alles im Leben so einfach.



So, und nun zu den Aufklebern.
Ich bin kein Crack.
Ich habe keine Ahnung von Grafiken.
Fotobearbeitung.
Photoshop.
Oder gar PowerPoint.

Ich bin also verzweifelt!
Nach kleiner Recherche hab ich erstmal mit einem Aufschrei festgestellt, dass ich tatsächlich PowerPoint besitze.
Was ich dann getan hab...Rumprobiert. Ewig.
Und mich dann verzweifelt für eine ganz einfache Variante entschieden.
Ausgedruckt, krickelig ausgeschnitten, 
mit Stempeln und Band von 
Casa di Falcone aufgehübscht,
 noch ein bisschen Masking Tape und Tadaaaaaa.









Ich bin zufrieden!
Wie gefällt es Dir?

Liebe Grüße

Feli

Kommentare:

  1. Wunderwunderschön!!! Und: muss ich unbedingt probieren! ;-)

    Drück dich!
    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus!!! Und leeecker........
    Wuensche Dir wunderschoene Weihnachten! LG aus Canada =)

    AntwortenLöschen

Fein! Ein Kommentar für Felilein!