Sonntag, 23. März 2014

Feli light - Lebensmüde? Ab heute bin ich Läuferin...

Hallo Du!

Normalerweise wollte ich mich heute mal so richtig über das Thema Ungeduld auslassen.
Ein Thema, was mich schon sehr lange begleitet und vor allen Dingen manchmal auch wirklich wahnsinnig macht.
Das Thema hätte wirklich gut gepasst, da mich die Waage mal wieder dezent nervt.
Aber ich mache weiter, ich werde nicht aufgeben. Dieses Gewicht war bis jetzt immer mein Stolperstein, an dieser Stelle habe ich aufgegeben.
Das wird nicht wieder passieren.

Hier also mal zum Anfang meine Übersicht.
Und danach berichte ich über mein neuestes Vorhaben.



Gewicht jetzt: 74,0
Geschafft letzte Woche: 0,0 kg abgenommen

Geschafft seit Beginn: 17,0 kg
Geschafft seit Feli light: 9,0 kg

Nächstes kleines Ziel: 71,0 kg
fehlen noch: 3,0 kg
Großes Ziel: 59,9


Vor einigen Jahren habe ich mit dem Laufen angefangen. Ich war vollkommen untrainiert und habe langsam mit 1 Minute laufen und 2 Minuten gehen im Wechsel angefangen.
Es war hart und manchmal langweilig und ich musste jedes Mal wirklich kämpfen, um loszulaufen.
Es war frustrierend, dass ich so außer Form war, nach einer Minute ein Sauerstoffzelt zu brauchen war mir vor mir selbst peinlich.




Aber ich hab mich durchgekämpft, mich bei einigen Läufen angemeldet und meine Laufintervalle immer weiter verlängert. Während andere mal eben so 5km durchlaufen, habe ich einige Monate gebraucht, um mich so weit zu prügeln.
Aber dann war es ein geniales Gefühl. Ich konnte irgendwann sogar üben, schneller zu laufen, und es gab den Tag, da hatte ich auch einmal 8 km auf der Uhr.
Ich kann bis heute nicht sagen, warum ich dann aufhörte. Okay, es war Winter und danach hab ich einfach nicht mehr angefangen.
Warum nicht, weiß ich bis heute nicht.
Und im letzten Jahr war ja gesundheitstechnisch sehr lange noch nicht mal mehr an walken zu denken.
Für mich war klar: Du wirst nicht mehr laufen. Du walkst, wirst da immer fitter und dann ist auch gut.
Zu sehr war mir noch im Hinterkopf, wie hart der Weg war, wie sehr ich mich quälen musste. Nach meiner Krankheit plus Bänderriss letztes Jahr schon mal gleich dreimal nicht.




Dann kam er. Der Freitag. Der 21.03.14.
Die Sportskanonenjungs bei uns in der Firma erinnerten sich grob, dass ich mal bei einem Firmenlauf mitgemacht hab.
Jetzt waren sie auf der Suche nach Fans oder Fahrern, oder oder, die sie da auf dem Firmenlauf begleiten.
Klar, mach ich. Und dann kam die Frage: Oder läufst Du mit?
Puh, ähem, also. Ach, komm, mach ich einfach.
Da da keiner mit gerechnet hat, waren die Gesichter einigermaßen göttlich....

Tja, ich hab mich also selbst in diese Lage gebracht. Und heute war ich los. Heute beginnt mein wieder neues Leben als Läuferin und es gilt wie damals, erst einmal 5km durchzulaufen.




Ich hab mit 3 Minuten laufen und 2 Minuten gehen im Wechsel begonnen. 2 mal. Und dann merkte ich, dass da irgendwas noch in mir schlummert. Dann hab ich einfach laufen lassen.
Lustmäßig hätte ich noch mehr geschafft, aber meine Beine waren nur noch aua als ich nach 11 Minuten dann wieder 2 Minuten gegangen bin. Dann folgten noch mal 7 und nochmal 9 Minuten. 
Dazwischen immer 2 Minuten Gehpause.




Ich muss sagen, ich bin überrascht. Es ist doch noch was da. Natürlich macht auch das Gewicht viel aus, als ich damals anfing musste ich wesentlich mehr mit mir rumschleppen..

Also, ich könnte etwas Motivation gebrauchen, was sagst Du zum Thema Sport/Bewegung, und wie könnte man Dich "drankriegen"?

Die hier gezeigten Bilder beweisen übrigens auch eins: 
Bewegung ist schön. Was würde man sonst alles verpassen!
Okay, beim Laufen ist fotografieren nicht möglich. Aber manchmal reicht es auch, sich einfach ein paar Fotos für seine innere Festplatte mitzunehmen.

Liebe Grüße
Deine Feli




Kommentare:

  1. Ich möchte auch laufen. Mein großes Problem: ich hasse laufen! Zumindest alleine. Und damit fällt es mir so unendlich schwer, wirklich mal anzufangen. Eine Freundin wollte mit mir loslegen, Ziel wäre ein Colorrun gewesen- mit sowas kriegt man mich ;) Die Freundin ist nun schwanger, aber im Herbst wollen wir loslegen. Ich versuche aber, bis dahin mal meinen inneren Schweinehund zu überwinden und eeeendlich mal anzufangen.

    Super, Super, Super, wie Du das alles durchziehst! Du hast meinen größten Respekt!
    Liebe Grüße
    Dajana

    AntwortenLöschen
  2. Au mann...Ich werd neidisch! Ma eben so anfangen, nach so langer Zeit und dann direkt so durchhalten können... Ich finds voll toll, dass du das probiert hast und drück dir die Daumen, dass du deinen Schweinehund möglichst oft allein daheim lassen kannst!
    Ich bin leider auch sehr unsportlich, weil ich früher niemals nie Sport gemacht hab. Dann kam aber mein Erwachen zum Radeln und nachundnach auch der Einstieg zum Laufen. Nun ja, soweit man das Laufen nennen kann. Ich bin sehr langsam! Aber dafür bin ich stolz: von der völlig Unsportlichen zur recht normal-Sportlichen :-)
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch, du Sportlerin!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  3. mensch feli! toll!die gesichter hätt ich gerne gesehen! ich bin auch sowas von unsportlich und muss mich jedesmal treten wenn ich meine übungen machen soll/will/darf. wahnsinn! laufen gehörte jetzt noch nie zu der art sport die mich gereizt hat. wir haben sogar ein laufband im keller, das hab ich anfangs gerne zum "schnellen gehen" genutzt...naja wer weiss, vielleicht irgendwann.
    liebe grüsse, nina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Feli,

    das ist so dermaßen WOW!!!!, das ist toll, das ist so wunderbar! Mach weiter!

    Ich komme jetzt auch langsam auf den Trichter, dass ich mich doch auch mal bewegen müsste, wenn es denn weiter gehen soll. Klar, ich hab schon einiges geschafft, aber irgendwann wird das sicher aufhören, wenn ich nicht auch was sportliches mache.

    Ich drücke Dir fest die Daumen und denke zur Deiner und meiner Motivation an Dich!!

    Liebste Grüße,
    Dana.

    AntwortenLöschen
  5. Feliiii, ich hab mir heute Laufschuhe gekauft!!! Die allerersten in meinem Leben!
    Und Du bist Schuld! :D

    AntwortenLöschen

Fein! Ein Kommentar für Felilein!